Entkalkungsanlage IWKE – Zuverlässig und Effektiv

 

Aufbau des Wasserenthärter IWKE
 
Der Wasserenthärter IWKE besteht aus einem Kabinettgehäuse mit eingebautem GFK Drucktank und dem Steuerkopf. Der GFK Drucktank ist mit einem Austauscherharz zur Wasserenthärtung befüllt, das Kabinettgehäuse dient als Salzlösetank und der Steuerkopf sorgt für den vollautomatischen Betrieb des Wasserenthärters. Da zur Bildung der Salzlösung bzw. Sole Wasser automatisch in das Kabinettgehäuse eingefüllt wird, ist ein Sicherheitsventil verbaut, welches ein Überfüllen des Kabinettgehäuses verhindert. Als weitere Sicherheitseinrichtung ist ein Überlauf vorgesehen. 
 
Funktion des Wasserenthärter IWKE
 
Die Wasserenthärtung erfolgt auf Basis von Ionenaustausch. Das verwendete hochwertige Austauscherharz tauscht die Härtebildner Calcium und Magnesium gegen Natrium-Ionen aus. Durch diesen Austauschprozess wird Wasser mit 0°dH erzeugt. Das Austauscherharz mit einer Lebensdauer von mindestens 10 Jahren wird dauerhaft und verlustfrei mit Sole regeneriert. Bei der Regeneration gibt das Austauscherharz Calcium und Magnesium wird ab und nimmt erneut Natrium-Ionen auf, das Konzentrat aus Calcium und Magnesium wird dabei ins Abwasser gespült. Ist die Lebensdauer des Austauscherharzes überschritten kann der Wasserenthärter mit neuem Harz befüllt werden. Zur Bildung der Sole werden handelsübliche Regeneriersalztabletten in das Kabinettgehäuse eingefüllt und die Anlage füllt automatisch die notwendige Menge Wasser ein. Der Wasserenthärter läuft praktisch wartungsfrei, nur der Füllstand der Salztabletten muss durch den Anlagenbetreiber überwacht werden. 
 

Steuerkopf der Wasserenthärtungsanlage:


Die Entkalkungsanlage IWKE wird mit einem BNT 1650 F Steuerkopf ausgeliefert, der Steuerkopf BNT 1650 F bietet neben verschiedenen Programmen für die mengengesteuerte Auslösung auch eine zeitgesteuerte und manuelle Auslösung der Regeneration. Der Steuerkopf BNT 1650 F zeichnet sich durch Zuverlässigkeit, Zweckmäßigkeit und eine besonders leicht zu erlernende Programmierung aus.

Einstellen der Wasserhärte bzw. Verschnitthärte:


Der Steuerkopf BNT 1650 F verfügt über eine Stellschraube die es ermöglicht die Verschnitthärte einzustellen. Ohne Verschneidung hat das aufbereitete Wasser einen Härtegrad von 0°dH, durch die Verschneidung haben Sie die Möglichkeit die Wasserhärte auf den gewünschten Härtegrad einzustellen. Bei der Verschneidung wird aufbereitetes Wasser mit Rohwasser gemischt.

 

Welche Vorteile hat ein Wasserenthärter und wie funktioniert er?

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »