Entkalkungsanlage mit separatem Salzlösetank

Die Wasserenthärtungsanlage IWS setzt sich aus den Komponenten GFK Drucktank, Steuerkopf und Salzlösetank zusammen. Bei der Wasserenthärtungsanlage IWS sind die Anlagenkomponenten getrennt voneinander aufgestellt. Durch die getrennte Aufstellung von GFK Drucktank und Soletank wird ein großer Salzvorrat bis 100kg möglich, ebenso Harzinhalte bis 50 Liter. Der Drucktank ist mit einem hochwertigen Enthärterharz (Kationenaustauscher) befüllt. Der Kationenaustauscher hat eine besonders hohe Aufnahmekapazität und eine Lebensdauer von etwa 10 Jahren. Die Regeneration erfolgt mit Sole. Beim Betrieb der Entkalkungsanlage entstehen fast keine Folgekosten, lediglich Salztabletten müssen regelmäßig nachgefüllt werden.

Wasserenthärter IWS mit praktischem Steuerkopf:


Der verwendete Steuerkopf ist der BNT 1650 F. Dieser Steuerkopf lässt sich mit den Worten einfach und zuverlässig am besten beschreiben. Einfach in der Handhabung und zuverlässig im Betrieb. Durch einen integrierten Durchflussmesser wird die Menge an aufbereitetem Wasser ständig ermittelt und die verbleibende Kapazität der Entkalkungsanlage auf dem Display angezeigt. Die Auslösung der Regeneration erfolgt somit mengengesteuert, also dann wenn die Kapazität der Anlage aufgebraucht ist. Neben unterschiedlichen Programmen für die mengengesteuerte Auslösung der Regeneration bietet der Steuerkopf auch die Möglichkeit die Regeneration zeitgesteuert oder manuell auszulösen.
 

Verschnitthärte ganz einfach einstellen:


Die Verschnitthärte, also der Härtegrad der später am Wasserhahn oder am Verbraucher ankommen soll, lässt sich am Steuerkopf des Wasserenthärters problemlos einstellen. Seitlich am Steuerkopf befindet sich eine Stellschraube mit der enthärtetes Wasser mit Rohwasser gemischt werden kann, durch die Vermischung wird der gewünschte Härtegrad eingestellt werden.

 

Wie funktioniert ein Wasserenthärter und welche Vorteile ergeben sich?

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten