Steuerkopf für Filteranlagen

€219,00 * Inkl. MwSt.
Lieferzeit: Lieferung in 2 - 3 Werktagen

Das Steuerventil BNT 2651 F findet Anwendung bei Enteisenungsanlagen mit BIRM Füllung, Kiesfilteranlagen und Entsäuerungsanlagen. Geeignet für alle Filtermaterialien die zur Regeneration nur rückgespült werden müssen und keine Chemie für die Regeneration benötigen.

Die Menüführung und Programmierung ist beim Steuerkopf BNT 2651 F sehr einfach und leicht verständlich. Der Steuerkopf ist praktikable, zuverlässig und zweckmäßig. Zusammen mit unserer Programmieranleitung sind Einstellungen problemlos durchführbar. Die Auslösung des Rückspülzyklus kann mengengesteuert, zeitgesteuert und manuell erfolgen.

Folgende Betriebsarten bietet der Steuerkopf BNT 2651 F, mit der Betriebsart Meter Override treffen Sie für alle Anwendungen die richtige Wahl. Je nach Anlagengröße und Art der Anlage kann aber eine reine Zeitsteuerung ausreichen.

Zeitsteuerung (Calender Clock, CC)

Bei der Zeitsteuerung wird dem Steuerkopf eine Anzahl von Tagen vorgegeben, nach Ablauf der Zeitspanne wird der Rückspülzyklus gestartet. Neben der Zeitspanne in Tagen wird auch die Uhrzeit für die Rückspülung festgelegt z.B. 2 Uhr nachts. Ist der Steuerkopf auf Zeitsteuerung eingestellt wird die behandelte Wassermenge nicht erfasst bzw. hat keinen Einfluss auf die Auslösung der Rückspülung, die Anlage geht nach Ablauf der Zeitspanne und zur vorgegebenen Uhrzeit in den Rückspülmodus.

Mengensteuerung mit sofortiger Regeneration (Meter Immediate, MI)

Die aufbereitete Wassermenge wird erfasst und mit der eingestellten Anlagenkapazität verrechnet. Sobald die maximale Kapazität erreicht ist wird der Rückspülzyklus gestartet.

Mengensteuerung mit Zeitvorrangschaltung (Meter Delayed, MD)

Auch bei dieser Betriebsart wird die aufbereitete Wassermenge gemessen und mit der Anlagenkapazität abgeglichen. Ist die Anlagenkapazität erreicht geht die Anlagen zu einer vorgegebenen Uhrzeit z.B. 2 Uhr nachts in den Rückspülzyklus.

Mengensteuerung mit Zeitvorrangschaltung und Zwangsrückspülung (Meter Override, MO)

Der Steuerkopf misst die aufbereitete Wassermenge und vergleicht diese mit der Kapazität der Filteranlage. Wenn die Kapazität der Filteranlage erreicht ist erfolgt die Rückspülung zur vorgegebenen Uhrzeit z.B. 2 Uhr nachts.

Zusätzlich ist diese Betriebsart mit der Zeitsteuerung kombiniert, das heißt es wird eine Anzahl von Tagen eingegeben nach denen die Anlage spätestens rückspülen soll und zwar unabhängig von der aufbereiteten Wassermenge. Die sogenannte Zwangsrückspülung empfiehlt sich aus hygienischen Gründen. So wird verhindert, dass die Filteranlage z.B. während eines Urlaubs, Tage bis Wochen ohne Wasserdurchfluss einer Verkeimung ausgesetzt ist.

Lieferumfang:

1 Stück Steuerkopf BNT 2651 F
1 Stück 12V Netzteil
1 Paar Gewindeanschlüsse 1“
1 Stück Bypass mit Absperrhähnen
1 Stück Obere Düse
1 Stück Programmieranleitung



 

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten